Die Bauakte und was Sie dort finden

Die Bauakte kann beim Bauamt eingesehen werden. Die Einsicht muss beantragt werden und es muss ein berechtigtes Interesse vorliegen - z.B. hat man als Eigentümer immer ein berechtigtes Interesse oder als Immobilienmakler mit der entsprechenden Vollmacht durch den Eigentümer. Für die Einsicht in die Bauakte wird. i.d.R. eine Gebühr erhoben vom Bauamt. Man findet dort u.a. die Baubeschreibung, Grundrisse, Flächenberechnungen oder Baugenehmigungen.

Die Baubeschreibung ist z.B. Teil der Bauvorlagen und i.d.R. in der Bauakte zu finden und hat gleichzeitig die Funktion einer Art Leistungsbeschreibung (Bauprospekt) für den Erwerbsinteressenten. Dort steht z.B. welches Mauerwerk verbaut wurde. Sie ist Teil des Bauträgervertrages. Die Baubeschreibung ist allerdings nicht identisch mit der wesentlich differenzierten Leistungsbeschreibung nach VOB, die Grundlage der Vergabe einer einzelnen Bauleistung ist. Die Baubeschreibung beruht aber auf der Leistungsbeschreibung. Beim Immobilienkauf ist es daher wichtig, sich die Baubeschreibung anzuschauen. Vor dem Verkauf beantragt Herr Trachte immer die Einsicht in die Bauakte als Immobilienmakler in Bonn.